Personenrettung aus Rehgraben

Um 10:25 Uhr wurden wir zusammen mit der Bergwacht und dem Rettungsdienst zu einer abgestürtzten Person bei der Rehgrabenbrücke alarmiert. Alles weitere war zu dieser Zeit noch unklar.
Bei unserer Ankunft stellte sich dann heraus, dass bei Forstarbeiten ein Mitarbeiter des Städtischen Betriebshofes im steilen Gelände zum Rehgraben ca. 30 Meter in die Tiefe gestürzt ist und zunächst für kurze Zeit bewustlos neben dem Bachbett liegen blieb. Nach dem die Unglückstelle mit keinem Fahrzeug erreichbar war, trugen wir den schwer verletzten Forstarbeiter, nach der Erstversorgung durch Bergwacht und Rettungsdienst, mit der Rettungstrage über einen Fußweg hinauf zur Osterleite. Dort übernahm ihn der Rettungsdienst für den Transport zum Rettungshubschrauber der am Sportplatz beim Gymnasium gelandet war. Nachdem unsere Drehleiter wieder einmal defekt ist und derzeitig zur Reparatur beim Hersteller in Karlsruhe steht, wurde auch die Feuerwehr Lenggries mit ihrer Drehleiter alarmiert. Die Kameraden konnten aber nach Klärung der Lage wieder abbestellt werden und somit ihre Einsatzfahrt abbrechen. Während der Rettungsmaßnahmen übernahmen wir auch die Verkehrsregelung an der Osterleite.


Einsatzart Technische Hilfeleistung
Alarmierung über analoge Meldeempfänger 208
Einsatzstart 7. Oktober 2021 10:25
Mannschaftstärke 14
Einsatzdauer 1 1/2 Std.
Fahrzeuge ELW 1
LF 20/16
LF 20
Alarmierte Einheiten FF Bad Tölz
FF Lenggries
Bergwacht
Rettungsdienst
Polizei