PKW durchbricht Brückengeländer

Person mit PKW nähe Wohnmobilstellblatz im Wasser, so lautete die Alarmmeldung mit der wir um 02:36 Uhr geweckt wurden. Bei der Anfahrt zur gemeldeten Einsatzstelle fanden wir den Kleinwagen schon kurz nach der Isarbrücke im Wasser. Die beiden anwesenden Polizeibeamten hatten den jungen Fahrer zu diesem Zeitpunkt bereits aus seinem Fahrzeuge befreit und an das Ufer, unterhalb vom Nepomuk, gebracht. Zuvor hatte er mit seinem PKW das stählerne Geländer der Isarbrücke durchbrochen und ist dann etwa 10 Meter in die Tiefe gestürzt.
Mit der Schleifkorbtrage brachten wir zusammen mit dem Rettungsdienst den Verletzten über das steile Flußufer zum Rettungswagen Mit Hilfe eines Kranwagens konnte dann der Fiat aus dem Wasser gehoben werden, nachdem die Kameraden der Wasserwacht das Fahrzeug entsprechend befestigten. Wir kümmerten uns zwischenzeitlich um einen sicheren Ersatz für das fehlende Brückengeländer.

Wie es zu diesem Unfall kam lesen Sie im Tölzer Kurier


Einsatzart Verkehrsunfall
Alarmierung über analoge Meldeempfänger 206PKW
Einsatzstart 28. Juli 2021 02:36
Mannschaftstärke 21
Einsatzdauer 2 Std.
Fahrzeuge ELW 1
LF 20/16
VS-L
RW 2
Alarmierte Einheiten FF Bad Tölz
Wasserwacht
Rettungsdienst
Polizei