LKW in Straßengraben gekippt

Um 17:10 wurden wir zusammen mit der Feuerwehr Bad Heilbrunn zu einem Verkehrsunfall mit einem LKW auf der Staatsstraße 2064 alarmiert. Dort war gegen 16:45 Uhr, etwa auf halber Strecke zwischen Kreut und Unterbuchen, ein mit Photovoltaikmodulen beladener LKW von der Straße abgekommen und seitlich, in einen parallel zur Straße verlaufenden Entwässerungsgraben gekippt. Unglücklicherweise ist in der Folge Dieselkraftstoff in den Wassergraben gelaufen. Die Kameraden aus Oberbuchen, die bereits um 16:49 Uhr alarmiert wurden, begannen sofort mit dem Aufbau einer Ölsperre und dem Abpumpen des Kraftstoffes. Wir unterstützten dabei mit weiteren Auffangbehältern und einer Umfüllpumpe. Nach dem Aufbau von zwei zusätzlichen Ölsperren konnte eine weitere Ausbreitung des Diesels im Wassergraben gestoppt werden. Ein Abschleppunternehmen begann noch am Abend mit dem Abladen der Photovoltaikplatten, damit der LKW anschließend wieder auf die Straße gestellt und abgeschleppt werden kann. Mit Tagesbeginn soll dann am Sonntag das verunreinigte Erdreich abgetragen werden. Für uns war der Einsatz um 19:15 Uhr beendet.
Und das schreibt der Tölzer Kurier dazu.


Einsatzart Technische Hilfeleistung
Alarmierung über Meldeempfänger
Einsatzstart 16. Juni 2018 17:10
Mannschaftstärke 17
Einsatzdauer 2 Std.
Fahrzeuge ELW 1
TLF 16/25
LKW
RW 2
Alarmierte Einheiten FF Bad Tölz
FF Oberbuchen
FF Bad Heilbrunn