Damit der Schuss nicht nach hinten los geht

31. Dezember 2017
Tipps zum sicheren Umgang mit Feuerwerkskörpern

Raketen und Böller gehören für viele Menschen an Silvester dazu.  Mehr als 100 Millionen Euro werden auch in diesem Jahr in Deutschland wieder für Silvester-Feuerwerk ausgegeben werden.

Leider kommt es beim Gebrauch der Pyrotechnik immer wieder zu vielen Bränden und erheblichen Verletzungen. Damit das Risiko überschaubar bleibt, möchten wir Ihnen ein paar Tipps zum sicheren Umgang mit Feuerwerkskörpern geben.

  • Verwenden Sie nur, von der Bundesanstalt für Materialforschung und –prüfung (BAM) zugelassene Feuerwerkskörper und kaufen Sie keine Billigproduckte aus dem Ausland.
  • Feuerwerkskörper der Klasse F2 dürfen nur von Personen über 18 Jahre verwendet werden. Geben Sie als solche Produkte Ihren Kindern nicht in die Hand.
  • Beachten Sie unbedingt die Sicherheitshinweise auf der Verpackung.
  • Verschließen Sie Fenster und Balkontüren, so dass sich keine Raketen oder Leuchtkugeln in Ihre Wohnung verirren können.
  • Zielen Sie nicht auf Personen oder Gebäude
  • Verwenden Sie zum Abschießen von Raketen nur standfeste und nichtbrennbare Gegenstände und feuern sie Raketen nur senkrecht ab.
  • Knaller und Böller niemals aus der Hand abfeuern.
  • Halten sie ausreichenden Abstand zu Gebäuden insbesondere zu Holzschuppen, Scheunen und Ställen und beachten Sie dabei auch die Windrichtung.
  • In der Nähe von Kirchen, Krankenhäusern, Kinder- und Seniorenwohnheimen ist der Gebrauch von Feuerwerkskörpern verboten.
  • Aus Brandschutzgründen ist in der Stadt Bad Tölz zudem die Verwendung von Feuerwerkskörpern in den Altstadtbereichen wie der Markstraße, Am Ried, im Gries und am Kalvarienberg sowie am Kogel untersagt.
  • Denken Sie auch an Ihre Haustiere und an die Ihrer Nachbarn. Sie könnten sich an den Knall- und Lichteffekten erschrecken.
  • Werfen Sie keine gezündeten Feuerwerkskörper auf Personen, Tiere und unter stehende oder fahrende Fahrzeuge.
  • Schalten Sie Ihr Fondue beim Verlassen Ihrer Wohnung/Haus aus, damit es zu keinem Fettbrand kommt. Brennendes Fett auf keinen Fall mit Wasser löschen.
  • Übrigens - Das Zünden von Feuerwerkskörpern ist nur am Sylvester- und Neujahrstag erlaubt.
  • Ein bereitgestellter Eimer mit Wasser oder Feuerlöscher könnte bei einem Entstehungsbrand wertvolle Hilfe leisten.
  • Und wenn doch etwas schief geht, alarmieren sie uns über die Notrufnummer 112

Ihre Tölzer Feuerwehr wünscht Ihnen ein gutes Gelingen und alles Gute für das neue Jahr.