Tag der offenen Tür

24. September 2017
Viele hundert Besucher folgten der Einladung

Ein erfolgreicher Tag, so kann man den heutigen Sonntag in unserem Feuerwehrhaus bezeichnen.
Von Beginn an riss der Besucherstrom nicht mehr ab, der der Feuerwehr die Ehre gab und die Vorführungen und Aktivitäten der Floriansjünger verfolgte. Zahlreiche Kinder tummelten sich in der Hüpfburg und versuchten sich mit Ihren ersten Löschversuchen an der immer wieder beliebten Spritzwand oder der mit Gas betriebenen Brandübungsanlage. Vorführungen, wie der Aufbau eines Löschangriffes, bei dem das Löschfahrzeug mit Blaulicht und Martinshorn angefahren kam und dann die Mannschaft in Windeseile aus 3 Strahlrohren Wasser auf das Dach des Gerätehauses spritzte oder die Fettexplosion in einer dargestellten Küchenzeile, faszinierten nicht nur die Kleinen sondern sorgten auch für kräftigen Applaus der erwachsenen Besucher. Genauso auch die Personenrettung aus einem Unfallfahrzeug, bei dem die Rettungsschere und der Rettungsspreizer zum Einsatz kamen. Das eigene Foto mit einem echten Feuerwehrhelm, festgehalten auf einem Button zum Anstecken, war wieder sehr gefragt. An einem Informationstand des ADAC konnten sich die Eltern über sichere Kindersitze kundig machen. Ein Renner war aber auch das „Hexenbad“ bei dem treffsichere Schützen Kameradinnen und Kameraden unsere Wehr in einem Wassertrog versenken konnten.
Dass das Ganze auch hungrig macht, bekam die Mannschaft am Grill und an der Kuchentheke zu spüren. So fanden über 50 selbst gebackene Kuchen und mehrere hundert Grillfleischstücke rasch ihre Abnehmer. Rundum ein gelungener Tag, der hoffentlich allen Besucher in guter Erinnerung bleiben und den Einen oder Anderen zum Mitmachen inspirieren wird.