Spende der Sparkasse Bad Tölz - Wolfratshausen

3. März 2015

Aufgrund der Änderung des Rettungsdienstgesetzes wurden auch die Einsatzorte der Rettungsfahrzeuge neu geordnet. Diese sind nun dezentral aufgeteilt und haben je nach Einsatzort andere Fahrtwege. In manchen Fällen sind diese kürzer, in manchen aber auch länger, insbesondere bei mehreren gleichzeitigen Einsätzen.
So kann es vorkommen, dass auch im Stadtgebiet die Feuerwehr vor dem Rettungsdienst am Unfallort eintrifft und erste Hilfe leistet. Hier ist der Einsatz eines Defibrillators von enormem Vorteil, insbesondere wenn Reanimationsmaßnahmen notwendig sind.
Die Freiwillige Feuerwehr Bad Tölz verfügt nun ebenfalls, wie viele Feuerwehren in den ländlichen Bereichen, über einen Defibrillator. Dieser wurde über das Bayerische Rot Kreuz angeschafft.
Kommandant Wolfgang Stahl freute sich über das neue Gerät, das mit der Spende der Sparkasse angeschafft werden konnte. Marktbereichsleiter Walter Wintersberger übergab den Scheck über 2.000 Euro vor Ort.